Jugendfeuerwehr Schaalsee

Sterley -Hollenbeck -Klein Zecher -Groß Zecher -Salem -Schmilau-Dargow-Hakendorf-Brunsmark-Horst-Seedorf

Aktuelles aus unseren Diensten

Großübung am 27.10.2018 auf dem Gut in Alt-Horst

Am 27.10.2018 fand unsere Groß Übung mit der Jugendfeuerwehr Freiwillige Feuerwehr Bäk-Mechow-Römnitz und der Jugendfeuerwehr Alt-Mölln auf dem Gut in Alt-Horst statt. Die Jugendfeuerwehr Bäk-Mechow-Römnitz war mit einer Staffel (6) vertreten und die Jugendfeuerwehr Alt-Mölln sowie die Jugendfeuerwehr Schaalsee waren mit einer Gruppe (9) vor Ort. 
Um ca. 14.15 wurden alle Jugendfeuerwehren zum Einsatzstichwort Feuer 3 Y zum Gut in Alt-Horst alarmiert. Nachdem jeder seine Aufgabe bekommen hatte, wurden die 3 Vermissten-Personen schnell aus dem Gebäude gerettet und das Feuer konnte gelöscht werden.  Kurz darauf wurden immer noch 3 Personen vermisst, welche dann gemeinsam in einer groß angelegten Suchaktion in einem kleinen Waldstück gesucht wurden.

Am Ende wurde gemeinsam auf dem Fußballplatz in Horst gegrillt und Kuchen gegessen. 

Vielen Dank auch an die Ausbilder, die uns an diesem Tag unterstützt haben! 





















Am 20.05. waren wir in Dargow und haben unser Bootsdienst durchgeführt. Jeder hatte die Möglichkeit eine kleine Spritztour mit dem Boot, der FF Dargow auf dem Schaalsee zu machen und dabei fragen an die Kameraden der FF Dargow zu stellen.

Währenddessen eine Gruppe Boot gefahren ist, hat der andere Teil das Marschieren für das Amtswehrfest aufgefrischt und die FwDV 3 wiederholt.

  • DSC_0709
    DSC_0709
  • DSC_0734
    DSC_0734
  • DSC_0633
    DSC_0633
  • DSC_0636
    DSC_0636
  • DSC_0639
    DSC_0639
  • DSC_0658
    DSC_0658















Personen vermisst – Großübung der Jugendfeuerwehr Schaalsee und der ASB Rettungshundestaffel Mölln

Im Wald nahe dem Pinnsee bei Brunsmark/Mölln gab es große Aufregung. Mehrere Personen wurden vermisst. Eine nicht alltägliche Übung, die die JF Schaalsee zusammen mit der Rettungshundestaffel vom ASB Mölln durchgeführt haben. Die Rettungshunde waren aufgeregt und wussten, was gleich auf sie zu kommt. Die Jugendlichen haben sich mit Funkgeräten und Kartenmaterial ausgerüstet, das tiefe Waldgebiet in Abschnitte eingeteilt und mit den Rettungshunden, die schon seit längerer Zeit vermissten Personen, gesucht. Die Hunde haben einen super Geruchssinn und sind quasi unersetzbar und suchen ihr vorgegebenes Gebiet schematisch ab. Nachdem die Fährte aufgenommen worden ist und der Hund die Person gefunden hat, wird es durch Bellen angezeigt. Durch den ausgeprägten Geruchssinn, ihrer Schnelligkeit, ihrer Suchleidenschaft, Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer sind Hunde bei der Suche nach Vermissten effektiver als eine Menschenkette. Nun konnten die Jugendlichen die gelernte ‚Erste-Hilfe‘ anwenden. Ist die Person ansprechbar? Sollte dies nicht der Fall sein, muss die Person schnell in die ‚Stabile-Seitenlage‘ gebracht werden. Hierbei wird der Kopf überstreckt, damit die Zunge nicht die Luftwege versperrt. Hat sie sich verletzt, werden Wunden mit Verbandsmaterialien aus dem mitgeführten Notfallrucksack, behandelt. Immer wieder müssen die Jugendlichen die Vitalfunktionen der Person überprüfen. Zwischenzeitlich wird der Notruf über Funk abgegeben und Verstärkung angefordert. Nach eineinhalb Stunden wurden alle vermissten Personen gefunden und die Übung konnte glücklich beendet werden. Es war eine spannende Sache mit so hochmotivierten Hunden zusammen zu arbeiten und das Strahlen in den Gesichtern der Jugendlichen zu sehen.
Die JF Schaalsee besteht momentan aus 34 Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 18 Jahren und ist eine Gemeinschaft aus mehreren Feuerwehren der Gemeinden Dargow, Salem, Schmilau, Sterley, Brunsmark, Hollenbek, Klein- und Groß-Zecher, Seedorf, Horst und Hakendorf.

Text und Fotos: Andrea Wieser

Wir als Jugendfeuerwehr Schaalsee bedanken uns hiermit nochmal das ihr den dienst mit uns gemacht habt ASB Sanitätsdienst Mölln / Geesthacht.


  • hfr_JF-Schaalsee-mit-ASB-Rettungshundestaffel-Mölln_kw17-18
  • 30848532_727344090988286_3103357894555421835_o
  • 30167835_727344080988287_4017158951690794230_o







Am 21.03. waren wir für den AT-Übungsdienst in Schmilau. Dafür wurde ein leerstehendes Gebäude, mit Kunstnebel vernebelt. Hauptziel des Dienstes, war es das, vorgehen im Innenangriff zu üben. Eine weitere Gruppe hat den Aufbau einer Wasserversorgung noch einmal wiederholt.

Dazu ein kleines Video:










26.1.18: Auf der alljährlichen Jahreshauptversammlung in Salem, wurde gestern ein neuer Vorstand gewählt: Von links nach rechts - Gerätewart Sven Maas-Oldörp, Stv. Jugendgruppenleiter Aaron Wendland, Jugendgruppenleiterin Emilie Beckmann, Stv. Gruppenführer Dominik Eggert, Kassenwart Sarah Beckmann, Gruppenführerin Chiara Hoffmann und leider nicht auf dem Bild unsere Schriftführerin Leonie Japp.